Moralische Garantie

Ernüchterung ist der Trost, der einem nach schlechten Geschäften bleibt!

Frei nach Helmar Nahr (*1931), dt. Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler

Ich bürge mit meinem Namen, dass sämtliche mündlichen und in Folge auch schriftlichen Zusagen meinerseits eingehalten werden!

Weiters sehe ich es als meine Verpflichtung, sie auf Folgen, die für sie als Bauherren/In unter Umständen nicht erkennbar sind, aufmerksam zu machen; vor allem, wenn diese vielleicht ein nicht erwünschtes finanzielles Nachspiel für sie mit sich bringen können.

Auch wenn diese zusätzlichen Maßnahmen für uns einen Mehraufwand und keinen wirtschaftlichen Vorteil bedeuten, ist es für uns moralisch notwendig sie auf solche Umstände hinzuweisen!

 

 

 

 


Ihr Vorteil  

Sie werden nach Objektübergabe zu den Bauherren/Innen gehören, die mit Freude und gutem Gefühl an die Umsetzung und Realisierung ihrer Wünsche zurückdenken - ganz ohne Bauchweh und Katerstimmung!

 

Geschafft! Unser Traumhaus wurde realisiert.